Badrenovierung - der große Vorher-Nachher-Vergleich

31.03.2018 11:03

Positive Ver­änderungen zu beobachten macht immer Spaß. Vor allem dann, wenn sich hierbei ein besonderer „Wow!“-Effekt ein­stellt. Besser als mit dem Wort „Wow!“ könnte die Ver­änderung mit Hinblick auf diese Ein­richtungs­meta­morphose auch nicht beschrieben werden.

„Vom häßlichen Ent­lein zum schönen Schwan!“ könnte hier das Motto lauten. Eigentlich fällt es sogar schwer zu glauben, dass es sich bei den folgenden Bildern um ein und den­selben Raum handelt.

Altes Bad komplett

Doch worin liegen eigentlich die wesentlichen Ver­änderungen? Welche Techniken und Tricks wurden genutzt, so dass dieses Bad nun als Parade­beispiel für modernes Wohnen gesehen werden kann?

Auch wenn die Bilder hier schon definitiv für sich sprechen, möchten wir auf besonders interessante Punkte kurz eingehen.

Großer Spiegel in der Wandnische

Große Spiegel im Bade­zimmer bieten viele Vor­teile. Sie er­mög­lichen es nicht nur, das Gesicht bzw. die Frisur möglichst im Ganzen zu betrachten, sondern helfen auch dabei, einem Raum mehr Tiefe zu verleihen. Das besondere Charakteristikum dieses Bade­zimmers, die Wand­nische, wurde hier auf interessante Weise genutzt. Der große Spiegel­schrank wurde maß­gefertigt und individuell an besagte Nische angepasst. Der dritte Spiegel an der Seite dient als Ver­größerung der reinen Spiegel­fläche. Als besonderes High­light wurde hierbei auch der Schrank von innen (!) verspiegelt.

Stauraum und Abdeckung in einem Accessoire

Sicht­bare Abfluss­leitungen in einem modernen Badezimmer sehen nie gut aus. Daher haben sich die Designer im Zuge dieser „Wow!“-Ver­wandlung dazu ent­schlossen, diese weiter­hin hinter einem Schrank unter dem Waschbecken zu ver­stecken. Der Vor­teil: eine perfekte Optik im Mix mit viel Stau­raum.

Dank des modernen Designs des Unter­schranks und der gebotenen Fuß­frei­heit bleibt auch ein Maximum an Flexibilität und Bewegungs­freiheit gewahrt.

Eine große, moderne Dusche

XXL-Duschen liegen voll im Trend! Hier wurde das Modell optimal an den Raum an­ge­passt und der zur Ver­fügung stehende Platz in idealer Weise aus­genutzt. Be­sonders modern wirkt hierbei auch der dünne Rahmen der Dusche, der dazu bei­trägt, dass der mittel­große Raum noch ge­räumiger wirken kann.

Modernes Heizen

Im neuen Bad wurde modernes Heizen mit einer deut­lichen Er­weiterung des Stau­raums ver­knüpft. So wurde der alte Heiz­körper durch einen maß­gefertigten Schrank ersetzt. Die Bade­zimmer­beheizung wird nun durch eine Fuß­boden­heizung und den Hand­tuch­halter realisiert.

Optimale Lichtverhältnisse

Damit die perfekte Kombination aus Tages­licht und künst­lichem Licht optimal genutzt werden kann, wurden in die Decke moderne Ein­bau­strahler integriert. Diese sorgen auch gerade am Abend für angenehme Licht­verhältnisse.

Bekannt aus
Pressestimmen
Pressestimmen