Badtrends 2020, Teil 2 – Wohnen statt plantschen

11.02.2020 14:17

Absolut Bad Blog | Badtrends 2020, Teil 2 – Wohnen statt plantschen | Bild 1


War noch vor hundert Jahren die Toilette auf halber Treppe eine Errungenschaft, die mobile Badewanne für das samstägliche Bad in der Küche aufgestellt und das Spülbecken häufig auch das Waschbecken, rückt das Badezimmer immer mehr ins Zentrum des Wohnens. Dieser Trend setzt sich auch 2020 fort und so wird das Bad immer wohnlicher, verschmilzt mit Schlafzimmer oder Ankleide, erweitert sich zum häuslichen Spa. Dementsprechend entwickelt sich auch die Gestaltung des Bades. An den Wänden prangen Tapeten, bedruckt mit großformatigen Motiven. Glanz verströmen die nach wie vor beliebten Metrofliesen. Stark im Kommen sind zudem gänzlich fugenlose Wand- und Bodenbeläge. Die Bandbreite der Badgestaltung vergrößert sich.

Absolut Bad Blog | Badtrends 2020, Teil 2 – Wohnen statt plantschen | Bild 2


Zwar lassen sich auch 2020 Sanitärobjekte wie Toilette und Waschbecken nicht aus dem Bad entfernen, ohne dessen Funktion gänzlich in Frage zu stellen. Doch sie werden filigraner, nehmen sich elegant zurück. Pulverbeschichteter Stahl, Glas, Porzellan erfüllen die Kriterien nach Leichtigkeit und Transparenz. Dazu kombinieren wir natürliche Materialien, naturgleiche Oberflächen, wie wir sie aus anderen Räumen kennen. Stein und Holz prägen die Optik der Ablageflächen. In Wand- und Hängeschränken verschwinden Badutensilien, auf ihnen stehen Dekoartikel, Leuchten und Pflanzen.


Gemütliches, wohnliches Flair entsteht durch flauschige Kissen und Auflagen auf Wäschetruhen und Sitzbänken. Der Kuschelfaktor bleibt damit nicht auf Handtücher oder Duschvorleger beschränkt. Und in welcher Farbe gestalten wir 2020? Bei der Farbwahl gilt: erlaubt ist was gefällt. Bei Entscheidungsproblemen angesichts dieser Freiheit hilft Pantone wie immer gerne mit seiner Farbe des Jahres weiter. Wer nicht weiß, ob er zu Gelb oder Lila greifen soll, liegt mit Classic Blue 2020 daher auf jeden Fall richtig.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.