Mit Puderquaste und Lippenstift – Der Schminktisch im Bad

07.11.2019 17:03


Absolut Bad Blog | Mit Puderquaste und Lippenstift – Der Schminktisch im Bad | Bild 1


Schönheit kommt von innen – und ein wenig eben auch von außen. Mit Make-up unterstützen selbst die schönsten Frauen ihr Aussehen. Das hat eine lange Tradition, die weit in die Zeit vor Nofretete reicht. Im Gegensatz zur Antike greift die Frau von heute allerdings gerne selbst zu Stift und Pinsel.


Nur wo sollen die Utensilien abgelegt werden? Ein Schminktisch im Bad, so altmodisch der Begriff klingt, stellt immer noch die beste Lösung dar. Bietet er doch alles, was frau braucht: Ablagefläche und Stauraum, einen Spiegel und eine Sitzgelegenheit davor.


Wie der moderne Schminktisch aussieht, ist eine Frage des Stils. Ob verschnörkelt barock, klassisch modern oder einfach eine schlichte Platte entscheidet jede selbst. Nur Platz muss da sein. Für täglich gebrauchte Utensilien wie Lippenstift, Creme und Haarbürste auf dem Tisch, für weniger häufig gebrauchte Kosmetik in Schubfächern oder in offenen Ablagen. Bei knappem Raum im Badezimmer können sich so auch mehrere Familienmitglieder einen Schminktisch teilen. Jede bekommt ihr persönliches Fach mit verschiedenen Unterteilungsmöglichkeiten.


Selbstverständlich darf der Spiegel nicht fehlen. Oder besser gesagt, die Spiegel. Denn zusätzlich zum normalen Spiegel hilft ein Kosmetikspiegel, den Lidstrich genau zu ziehen oder auch kleine Unebenheiten exakt zu überschminken. Apropos Unebenheiten, das Licht am Schminktisch sollte definitiv variabel sein. Mit einem zugegebenermaßen unfreundlichen, kalten Licht zeigt sich die Haut mit allen ihren vermeintlichen Makeln. Kleine Pickel, Lach- und Sorgenfalten, Sommersprossen, einfach alles, was frau vielleicht nicht so gerne sieht, wird sichtbar. Beim Schminken allerdings kann das durchaus hilfreich sein. Ein warmes Licht gibt dann das Bild, das wir von uns gerne im Spiegel sehen und in dem uns unser Gegenüber später dann auch sieht. Und überhaupt, wer sich an einem schönen Schminktisch für den Alltag oder einen besonderen Anlass zurechtmacht, dabei auf einem bequemen Sessel oder Stuhl sitzt, der begegnet dem Leben gleich viel freundlicher. Meine Damen, es ist die Ausstrahlung, die den Auftritt macht – das gilt für den Schminktisch, wie für die, die davorsitzt.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.